Einverstanden
Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses! Es werden ggf. Daten, die Ihr Browser zur Verfügung stellt, aufgezeichnet.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden und bestätigen gleichzeitig, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind!!
‣‣‣ Warum Cookies?
‣‣‣ Datenschutz

Diskussion: Wie schädlich ist CO2 aus Getränken wie Mineralwasser?

Dieses Forum ist zum freien Erfahrungsaustausch zu den Themen Kfz, Verbrauch und allem, was dazu gehört. Wir erwarten einen freundlichen und respektvollen Umgang. Antworten wie z.B. "Frag doch Google" sind hier nicht erwünscht. Spam oder unangemessene Nachrichten müssen durch euch gemeldet werden. Wir können keine ständige Überwachung der Nachrichten garantieren!

Zurück
Schleife
01:11 Uhr - 08.11.2019
#1 | Nach dem Dieselskandal, der bis jetzt noch nicht vollständig geklärt ist, und Greta Thunberg, die für eine saubere Welt demonstriert, gibt es jetzt noch die wichtigste Frage überhaupt ;) --> "Ist das Kohlendioxid (auch Kohlensäure genannt) in Getränken schädlich für die Umwelt? Laut co2online.de würden die 80 Millionen Einwohner Deutschlands etwa 6.424 Tonnen CO2 pro Jahr freisetzen. Dabei wird betrachtet, dass jeder Mensch zwei Liter kohlensäurehaltiges Mineralwasser trinkt. Für jeden Mensch wird auch berechnet, dass man mit den knapp 80 g CO2 pro Einwohner ganze 0,5 Km weit mit einem kleinen Pkw kommen würde. Was ist mit Genussgetränken wie Bier, Cola und Brause? Das würde ja noch oben drauf kommen?!

Was denkt ihr? Ist CO2 aus Getränken mitverantwortlich an unserer Umweltzertörung?
Heiner
21:44 Uhr - 12.11.2019
#2 | Wow, das ist viel!!